stadt_potenziale

Gedachte Stadt

ein Projekt von Ursula Schachenhofer
stadt_potenziale 2013, Fördersumme: € 4.500,–, Durchführung: 2013
Screenshot aus „Gedachte Stadt“ von Ursula Schachenhofer
Screenshot aus „Gedachte Stadt“ von Ursula Schachenhofer
Projektbeschreibung

Wie sieht die Stadt Innsbruck in den Köpfen ihrer Bewohner aus? Die Wahrnehmung der Stadt mit ihren besonderen Orten hängt vom Blickwinkel eines jeden Einzelnen ab. Nicht die Architektur steht im Vordergrund, sondern vielmehr der kulturelle und soziale Austausch, den man in einer Stadt wie Innsbruck erleben kann.

Wir alle haben Landkarten im Kopf, um uns im Leben zurechtzufinden. Doch wie sehen diese Landschaften aus, welche Orte sind wichtig, welche weniger? Dies soll anhand eines künstlerisch-experimentellen Video-Projekts erkundet werden. Mehrere Innsbrucker werden gebeten, einen Plan der Stadt aus ihrem Gedächtnis zu zeichnen. Dieser Prozess wird filmisch festgehalten und im Anschluss zu einer gemeinsamen Erzählung über die Stadt und ihre lebendig gewordenen Orte zusammengestellt.Abschließend sollen das Video und die Zeichnungen im Form einer Ausstellung und/oder einer Broschüre der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Die Ergebnisse des Projekts „Gedachte Stadt“ sind im Rahmen einer Ausstellung in der Bäckerei – Kulturbackstube, 07. bis 22. März 2015, zu sehen.

Nähere Informationen auf ursulaschachenhofer.wordpress.com