stadt_potenziale

Für Echo

Ein Projekt von Andreas Stecher
stadt_potenziale 2018, Fördersumme:
Durchführung:

Projektbeschreibung

Schlagzeug-Aufnahmen outdoor in und um Innsbruck, basierend auf „natürlichen“ Echos. Andreas Stecher und Katharina Ernst, beide professionelle SchlagzeugerInnen, verlegen urbane Musikpraxis in die Bergwelt und testen bzw. tasten sich anhand des Widerhalls, der von Bergen und Seen zurückgeworfen wird, zu ortsspezifischen Kompositionen für Schlagzeug und Percussion vor – ein Experiment, bei dem Raum als Rhythmus begriffen wird, bei dem sich Rhythmen aufgrund von Entfernungen, Echos und Widerhall entfalten. Innsbruck als Ausgangspunkt des Projekts ist ideal, da die Umgebung bereits bekannt ist und auch ein soziales Netzwerk zur Unterstützung des Projekts beitragen kann. Eine Präsentation des Projekts in Innsbruck ist in unterschiedlicher Form möglich: Falls sich ein stadtnaher „Echoschauplatz“ ergeben sollte, könnte eine Komposition live in situ vorgestellt werden, andernfalls könnte eine listening session oder auch eine installative Präsentation in geeignetem Rahmen in Innsbruck stattfinden (Bäckerei, p.m.k etc.). Überdies sind die Veröffentlichung eines Tonträgers sowie weitere Präsentationen in Deutschland und Österreich geplant.